Entwicklung
Ein Gebiet in Bewegung

Im Frühling 2019 wurde eine Projektorganisation gebildet. Darin sind die betroffenen Gemeinden, der Regionalplanungsverband Fricktal Regio, der Kanton sowie die Stadt Bad Säckingen und der Regionalverband Hochrhein-Bodensee vertreten. Gemeinsam mit der Bevölkerung und den Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern wurden Leitsätze für die Gebietsentwicklung formuliert. Diese sind ins Testplanungsprogramm eingeflossen und wurden danach zu acht Stossrichtungen weiterentwickelt.

Leitsätze

Die Leitsätze Sisslerfeld beschreiben die übergeordneten Leitplanken der Gebietsentwicklung. Sie wurden im Jahr 2019 im Dialog mit der Politik, den Grundeigentümer*innen und der Bevölkerung formuliert:

  • 1. Zukunftsort

    Die gesamtheitliche Entwicklung schafft die Voraussetzung dafür, dass der Begriff Sisslerfeld zu einer Marke für ein nachhaltiges Arbeitsplatzgebiet werden kann.

  • 2. Kontext

    Das Sisslerfeld soll ein Gebiet sein, das sich gesellschaftlich, wirtschaftlich, ortsbaulich und landschaftlich mit Gemeinden und Region verträgt und diese ergänzt.

  • 3. Vielfalt

    Es lassen sich moderne Industrien ansiedeln. Auch bestehende und neue KMU erhalten eine Zukunft. Hinzu kommen Naherholungsmöglichkeiten und Wohnungen.

  • 4. Siedlungsqualitäten

    Im Sisslerfeld entsteht eine optimierte und hochwertige Arbeitslandschaft, die ihr gesellschaftliches und natürliches Umfeld respektiert.

  • 5. Mobilität

    Die Mobilität im Sisslerfeld wird zukunftsweisend abgewickelt – mit kurzen Wegen und Anpassungsmöglichkeiten an neue Fortbewegungsmittel.

  • 6. Offenheit

    Das Sisslerfeld soll keine geschlossene Welt sein, sondern durchlässig und stark mit seiner Umgebung verwoben.

Stossrichtungen

In einer Testplanung wurde geprüft, wie die Leitsätze umgesetzt werden können. Aus der Testplanung sind acht Stossrichtungen für die weitere Gebietsentwicklung entstanden. Mit diesen acht Stossrichtungen kann das Sisslerfeld international konkurrenzfähig und nachhaltig zu einem Zukunftsort werden. Der Schemaplan zeigt auf, wie die acht Stossrichtungen umgesetzt werden können. Diese werden im Laufe des Herbsts/Winters mit der Bevölkerung diskutiert.

ArbeitsgebietLandwirtschaft Durchlüftung Ergänzende Hauptverbindungen für alle Verkehrteilnehmenden Ergänzende Verbindungen ohne Autos (MIV)

Meilensteine

ab Sommer 2022
Start «Unser Sisslerfeld»
2022
Projekt Südspange / Erarbeitung eines regionalen Sachplans (rSP)
Herbst/Winter 2022
Mitwirkung zum rSP
2023
Genehmigung rSP