Unser Sisslerfeld
«Projekt» Wettbewerb

Das Sisslerfeld ist ein Gebiet mit Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft, Freizeiteinrichtungen, Verkehrsinfrastruktur und v.a. viel Potenzial. Dieses Potenzial soll zukünftig besser genützt und das Sisslerfeld zu einem offenen, lebendigen Ort werden. Wie? Sagen Sie es uns!

«Ich setze mich für einen Kulturgarten ein!»
«Es braucht ein Musikfestival!»
«Eine neue Jogginroute wäre toll.»
«Wir wollen die Biodiversität des Gebiets fördern.»

Projektidee

  • Sie wollten schon lange ein Projekt im Sisslerfeld realisieren, doch Ihnen fehlen die finanziellen Mittel?
  • Sie sind motiviert und brauchen lediglich noch die richtige Plattform, um Ihre Idee realisieren zu können?
  • Sie haben noch nie ein grösseres Projekt selbst umgesetzt, aber hätten Lust dazu?

Dann bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer/n Projektidee/n und erhalten Sie einen finanziellen Förderbeitrag sowie persönliche Beratung bei der Projektumsetzung!*

*Die Förder- und Beratungsleistungen sind von der Grösse und Komplexität des eingegebenen Projekts abhängig.

So geht’s!

Reichen Sie vom 15. Juni 2022 bis zum 11. September 2022 eine kreative Projektidee ein, wie Sie mit Bekannten, Ihrem Verein oder Freund*innen das Sisslerfeld zu einem offenen Gemeinschaftsort werden lassen möchten. 

… Ideen spinnen …

… Projektskizze verfassen …

… Projektkonzept einreichen …

… Eine nachhaltige Zukunft gestalten!

Teilnahmebedingungen

Sie sollten in der Gemeinde Eiken, Münchwilen, Sisseln, Stein oder in Bad Säckingen wohnhaft sein bzw. aufgrund von Vereinsaktivitäten, Ihrer Arbeitstätigkeit oder einem anderen Grund, einen direkten Bezug zur Region haben.

Rahmenbedingungen und Themenschwerpunkte

Damit das Sisslerfeld zukünftig mehr verbindet, die Natur erlebbarer wird und schöne Begegnungen möglich sind, soll Ihre Projektidee einen Bezug zu nachfolgenden Schwerpunkten aufweisen. 

«Bewegen & verbinden»

Projekte, die Bewegung und Gesundheit fördern. Auch Ideen für nachhaltige, grenzüberschreitende Verbindungen sind willkommen.

... ein Outdoor-Fittnessbereich für alle Sportbegeisterte ...

…  Spazierwege aufwerten und mehr Sitzmöglichkeiten schaffen ...

… ein Foxtrail, um den Rhein - als natürliche Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz - erkunden zu können ...

… Kulturspaziergänge für den sportlichen und kulturellen Austausch ...

«Natur erleben»

Ideen für Klimaschutz, Biodiversität und Landschaft. Zudem Projekte, die Umweltthemen für Laien verständlich machen.

… eine Aussichtsplattform, um Wilditiere beobachten zu können ...

… ein Naherholungsraum mit Biotop, als Ruhezone und Förderung von Biodiversität ...

… ein Insektenhotel, um für Umweltthemen zu sensibilisieren ...

... ein Naturlehrpfad für eine lehrreiche Entdeckungsreise ...

«Begegnen & feiern»

Projekte, die das Sisslerfeld als vielfältigen, kreativen Ort erlebbar machen. Ideen für lebendige Treffpunkte.

… ein Kulturgarten für neue Bekanntschaften und den kulturübergreifenden Austausch ...

… modulare Arbeitsräumlichkeiten für gemeinsames Arbeiten in der Natur ...

… ein Theater- oder Musikfestival für die Sinne ...

… eine Gartenwirtschaft, Sonnenterasse oder eine mobile Bar zum Verweilen ...

Die eingegebenen Projekte sollten, wenn möglich, innerhalb eines Jahres umgesetzt werden können. Sie benötigen definitiv mehr Umsetzungszeit? Kein Problem. Reichen Sie Ihre Projektidee bitte trotzdem ein und wir schauen, was im Bereich des Möglichen ist.

Bei Ihren Projektideen kann es sich im Übrigen, um einmalige Massnahmen handeln oder um solche, die regelmässig (z.B. jährlich) durchgeführt werden sollen.

Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf, wir freuen uns auf vielfältige und innovative Projektideen!

  • Einreichungsprozess
    • Projektideen können vom 11. bis 16. September 2022 fortlaufend eingereicht werden.
    • Gehen Sie zu "teilnehmen":
      1. Füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
      2. Laden Sie das Word-Dokument herunter.
      3. Geben Sie alle wichtigen Projektkriterien an.
      4. Laden Sie das ausgefüllte Dokument hoch. 
    • Senden Sie das Formular ab und in wenigen Sekunden werden Sie ein Bestätigungsmail erhalten, dass Sie beim Projektwettbewerb dabei sind.
  • Auswahlverfahren

    Alle eingereichten Projektideen durchlaufen vom 11. bis 16. September 2022 ein 
    3-stufiges Auswahlverfahren:

    • Die eingegebenen Projekte werden vorgeprüft und ab dem 22. September für das öffentliche Online-Voting frei gegeben.
    • Am öffentlichen Online-Voting können natürlichen Personen teilnehmen und für ihre Lieblingsprojekte stimmen.
    • Nach dem Online-Voting entscheidet das Auswahlgremium aufgrund von folgenden Kriterien: Umsetzbarkeit, Mehrwert für die Region, grenzübergreifender Charakter (CH & D), Publikumsvoting sowie dem Bezug zu den Themenschwerpunkten, welche Projekte prämiert und realisiert werden.
  • Auswahlgremium

    Das Auswahlgremium besteht aus Repräsentant*innen der 4 Sisslerfeld Gemeinden (Eiken, Münchwilen, Sisseln, Stein), der Stadt Bad Säckingen sowie den Hauptsponsoren und der Hochrheinkommission.

  • Projektumsetzung 2023
    • Die prämierten Projekte werden fachlich und organisatorisch (z.B. durch Input zur Suche nach zusätzlichen Finanzmitteln) im ersten Jahr begleitet.
    • Die prämierten Projekte werden auf der Website präsentiert und ihre Umsetzung dokumentiert.
  • Finanzierungsbeitrag
    • Die 4 Sisslerfeld-Gemeinden - Eiken, Münchwilen, Sisseln, Stein -  und die Hauptsponsoren stellen gemeinsam ein Förderbeitrag von insgesamt 50'000 CHF* zur Verfügung.
    • Projekte mit grenzüberschreitendem Charakter und damit einem Partner in Deutschland und in der Schweiz, werden zudem mit einem Förderbeitrag der Hochrheinkommision unterstützt.
    • Die Höhe der Förderbeiträge pro Projekteingabe richtet sich nach der Grösse und Komplexität des Projekts sowie nach der Kosteneinschätzung der jeweiligen Projektverfassenden.
    • Die Förderbeiträge werden basierend auf einem Vertrag mit den Projektverfassern für die nominierten Projekte ausbezahlt. 
    • Die Förderbeiträge gelten der Projektumsetzung und nicht der Entschädigung für persönlich erbrachte Umsetzungsleistungen der Projektverfasser.

     

    *Das Geld wird nur ausbezahlt, sofern ausreichend qualifizierte Projekte vorliegen.